Education / Bildung

Home | Impressum | Email
 
Education / Bildung
Existenzförderung
Aktuelle Fortbildungen
» Psycho-Allergologie
» Aus der Trauer ins Leben
Coaching / Beratung
Partnership / Projekte
Kontakt
Herz mit Verstand
 

Aus der Trauer ins Leben

Den Verlust überwinden und wieder glücklich werden
Anregungen und Übungen zur Trauerbegleitung

Bisherige Angebote zur Unterstützung der Verlustverarbeitung beschränkten sich überwiegend auf empathische und spirituelle Begleitung sowie der Ermunterung, Gefühlen und Trauer Raum zu geben. Es mangelte an konkreten Werkzeugen zur aktiven Unterstützung der Trauernden.

Durch die  Zusammenarbeit im EU Projekt „Dying & Death" in Europe wurden 2009 bis 2011 neue Erkenntnisse erarbeitet, deren Einfachheit die beteiligten Fachleute erstaunte und zugleich konkrete psychodynamische Orientierung und leicht zu erlernende Prozesswerkzeuge hervorbrachte. Drei Schritte für eine leichtere Erreichung des wichtigen Wendepunktes, der aus der Trauer ins Leben führt, können aufgezeigt werden.

  1. Den Tod akzeptieren lernen
  2. Eine Kernbotschaft des Lebens definieren
  3. Das Trauerpanorama aktualisieren

Trauernde bekommen Hilfen, den erlittenen Verlust auf eine neue liebevolle Weise zu verarbeiten. Es kommt zu einer Harmonisierung von Gefühl und Verstand. Der Umgang mit den Erinnerungen wird neu geordnet und eine wertschätzende Ausrichtung auf das Leben angeregt.

Trauerbegleitern bietet dieses Modul leicht zu erlernende, konkrete Schritte der Verlustverarbeitung und können damit helfen, aus tiefer Trauer zu einem Wendepunkt ins Leben zu führen. Sie lernen psychologische Werkzeuge die unabhängig von religiöser, spiritueller oder weltanschaulicher Ausrichtung eine allgemein gültige Wirkung haben.

Diese berufliche Fortbildung richtet sich an Multiplikatoren, die medizinisches Personal aus- und fortbilden, Fachleute, die kurativ oder palliativ tätig sind und Menschen die Trauernde in ihrem Schmerz begleiten und unterstützen möchten.

Berufsschullehrer, Supervisoren oder Pflegekräfte bekommen ein Strukturmodell der Verlustverarbeitung. Vertiefende Übungen helfen die Auseinandersetzung mit der Vergänglichkeit anzuregen. Dadurch können sie Sicherheit erarbeiten, emphatische Begleitung ermöglichen und selbst etwas für die eigene Stärkung erfahren.

An unser Fortbildung können auch akut Trauernde teilnehmen und ihren Schmerz bearbeiten. Alle Intervenitonen werden nach einer Demonstration geübt und können so in ihrer vollen positiven Wirkung selbst erfahren werden.

Seminerleitung: Dr. Klaus Witt

Seminardauer: 2 Tage. Für das Seminar wurden 23 Fortbildungspunkte von der Psychotherapeutenkammer anerkannt.

 Seminarort

 

Termine

 

 Seminarzeiten

Trauer 1/16 Bargteheide


Trauer 2/16 Mitteldeutschland

 


26.-27. Februar 16

09.-10. September 16
  Freitag:      15:00 - 21:30 Uhr
 Samstag:   09:00 - 18:00 Uhr

 Seminargebühr

 

 285,-€

 

Die Preise enthalten keine Mehrwertsteuer
 (befreit laut USTG §4)


  

  

  Anmeldung

 

 Die Ergebnisse des EU-Projekts sind als Buch erschinen:

          - Aus der Trauer ins Leben - (ISBN 978-3-941903-06-7)

Lesen Sie hier einen Artikel zum Thema 'Trauerblockaden auflösen' aus der Zeitschrift
co-med Ausgabe 11/ 2010.

 Zusammenfassung der Ergebnisse: Aus der Trauer ins Leben